vor mehr als 1000 Jahren
Home Unser Dorf Aktuelles Bilder Freizeit Kontakt

Nach oben

Der älteste nachweisbare Handelsweg durch den westlich der Oder gelegenen Teil des Landes Lebus führte von Magdeburg und Brandenburg kommend über die slawische Burg Köpenick und Lebus nach Posen (Poznan). Diesen Weg benutzte auch der Kaiser Otto III., als er im Jahre 1000 von den Feierlichkeiten anlässlich der Gründung des Erzbistums Gnesen (Gniezno) nach Magdeburg zurückkehrte. Er querte in einer Furt die Oder bei Lebus von wo sein Weg über Alt Zeschdorf, Hohenjesar, Falkenhagen, Arensdorf, Hasenfelde, Tempelberg und Schönfelde führte. Die meisten Orte existierten damals allerdings noch nicht.

Ein anderer Postkurs, der 1660 eröffnet wurde, stellte die Verbindung Berlins mit Schlesien her. Er folgte zunächst bis Müncheberg dem preußischen Kurs, bog dann aber südöstlich ab und erreichte über Eggersdorf, Tempelberg, Hasenfelde, Wilmersdorf, Sieversdorf, Booßen und Kliestow Frankfurt (Oder).