Das 13. Kartoffelfest
Home Unser Dorf Aktuelles Bilder Freizeit Kontakt

Nach oben Galerie 1 Galerie 2

Das 13. Tempelberger Kartoffelfest

Am Freitag wurde mit dem Schälen der Kartoffeln (am Ende waren 20 Zentner oder 1,0t), dem Aufbauen der Zelte und dem Schmücken des Festplatzes begonnen.

Der Sonnabend (17.9.2011) wurde von 3000 Menschen (geschätzt von der Märkischen Oderzeitung) genutzt, um Spaß in Tempelberg (200 Einwohner) zu haben. Die Besucher kamen aus den anderen Ortsteilen Steinhöfels, aus Fürstenwalde, Frankfurt/O., Müncheberg, Berlin, Osnabrück, Passau, Recklinghausen, Altenburg und vielen anderen Orten Deutschlands.

An der Gestaltung des Festes waren natürlich viele Tempelberger beteiligt, nur allein hätten wir das nicht bewältigt. Viele Menschen aus den umliegenden Orten haben mitgemacht. Caro reiste extra aus Osnabrück an.

Wir hatten gemeinsam Spaß. Darum ist es unpassend sich bei Einzelnen zu bedanken. Hochachtung vor der erbrachten Leistung darf man aber jedem einzelnen zollen. Da sind z.B. die Kartoffelpufferbräter, die acht Stunden an ihrem Bräter standen; Beate die wohl noch länger am Verkaufstand zubrachte; Regina die eigentlich in Fürstenwalde wohnt und immer wieder gern mitmacht; Ecki -musste sogar am Sonntag arbeiten- nutzte trotzdem seinen einzigen freien Tag um Puffer zu braten; Robert, der extra seinen Dienst tauschte um auf dem Platz für Ordnung zu sorgen; Christel und Jürgen, die sich immer was Neues für das Programm einfallen lassen; und dann ist da unsere Hauptkartoffel Sabine - unsere Eventmanagerin - die den ganzen Haufen bei Laune hält, die Fäden zusammenhält, organisiert, neue Ideen entwickelt und so manche Nacht schlaflos verbringt; eigentlich ein full-time-job, tatsächlich aber nur eine Form der Freizeitgestaltung.

Das 13. Tempelberger Kartoffelfest - Es war ein Fest des Volkes für das Volk.

Zu den Bildern

Es gibt zwei unaghängige Alben. Wodurch unterscheiden sie sich?

  • Die Fotos der Galerie 1 stammen von Tempelbergern, sie wurden mit Kommentaren versehen und wurden bearbeitet (Vergrößerung von Ausschnitten u.ä.)
  • Die Fotos der Galerie 2 stammen von einem Gast aus Müncheberg. Sie wurden nicht bearbeitet, nicht geordnet und auch nicht mit Kommentaren versehen.

Jede der beiden Galerien erzählt eine Geschichte von unserem Fest.